Wednesday April 23rd 2014
Diesen Artikel ausdrucken Diesen Artikel ausdrucken

Fake FED Bonds: 125.000 Tonnen gestohlenes Gold oder der vermasselte Sechs-Billionen-Dollar-Coup?

5973 Milliarden, knapp sechs Billionen Dollar, das sind rund 4,6 Billionen Euro. Viel Geld. Vom vermasselten 6 Billionen – ja Billionen Dollar-Coup spricht das Deutsche Nachrichtenmagazin der Spiegel, Kommentatoren und noch mehr sogenannte Insider und Whistleblower sprechen jedoch vom grössten Geheimnis der Elite, von schwarzem Gold in Unmengen, von Black Screens und gar von Morden und Morddrohungen. Was haben durch blöde Kriminelle schlecht gefälschte Bonds in Trickfilm Höhe mit geheimem Gold und Black Operations zu tun? Die beiden schillernden Szenegrössen Fulford und Wilcock geben darauf eine sensationstriefende Antwort, die verrückter nicht sein könnte. Und trotzdem schrecklich neugierig macht.

“Die Nummer war viel zu groß für kleine Ganoven” belächelt der Spiegel. Aber lächelt er wirklich? Denn 2 Millionen Tonnen Gold würden geheim gehortet, zu einem Spot Preis von 11 Millionen Trillionen Dollar, beschwichtigt ein Benjamin Fulford. Ein Witz, meinte man. Aber die Geschichten mit den falschen Bonds häufen sich bedenklich. Mal in der Schweiz, mal in Spanien, mal in Italien, mal in England. Was ist da los mit diesen Spielzeugbonds, die so viel Aufregung bereiten?

Eine verrückte und faszinierende Geschichte zugleich tut sich mit lustigen Schlagzeilen vom vermasselten Sechs-Billionen-Dollar-Coup vor unseren Augen auf. Erstaunliche viele Kommentatoren vermuten hier nur die verkappte Spitze eines Eisbergs. Ein Blick auf die Kommentare zum Spiegel Artikel “Aktion in der Schweiz: Der vermasselte Sechs-Billionen-Dollar-Coup führt in ein Dickicht aus Smoke & Mirrors:

“wow, da hat sich der spiegel ja tüchtig ins zeug gelegt bei der recherche, nicht wahr? war da nicht was…2009…ebenfalls italien, ebenfalls fed-bonds 1934?
damaliger nennwert 134 mrd, heutiger wert ca 1.1 trillionen? ach ja, waren ja auch fälschungen, hihihihi. spiegel, ihr macht euch lächerlich!”
“wenn Sie wirklich wissen und verstehen wollen was es mit der Story auf sich hat, wird Ihnen SPON sicher nicht weiter helfen…
Schauen Sie lieber mal hier:
CONFIRMED: The Trillion-Dollar Lawsuit That Could End Financial Tyranny”
Leserkommentare zum Spiegel Artikel

Vom Spiegelkommentar zum gestohlenen Gold

Und zu einer ganzen Serie von Artikeln auf der Site eines wohl eher exzentrischen David Wilcocks, die unter anderem zwei lange Interviews mit einer seit gut 7 Jahren in der Verschwörungsszene ebenso bekannten wie schillernden und kontroversen Figur, Benjamin Fulford, enthält.

Es geht hier offensichtlich nicht nur um Anleihen in astronomischer Höhe, sondern um viel, viel Gold, viel mehr als man je träumte, das es gibt und um die wundersame Finanzierung der Black Operations beispielsweise, also um ein zentrales Element der von Fulford so genannter “Cabal” (der “Kabbalisten”). “Follow the money trail!” sagen die Amerikaner. Folge dem Geld, um die Wahrheit zu finden. Folge den Bonds und finde das Gold, könnte es hier heissen.

David Wilcock:
Von wievielen Tonnen Gold reden wir hier? Wieviel Gold war es?

Benjamin Fulford:
Die Geschichte, die man uns allen erzählte, dass alles je geschürfte Gold in der ganzen Geschichte in 1 bis 2 Olympischen Schwimmbädern Platz hat… ist eine Lüge. Es gibt mindestens 9 bis 10 Mal mehr Off-Market (“Schwarzmarkt”) Gold als es offiziell handelbares Gold gibt. Einige – ich gehöre dazu – sagen dass es gewaschen wurde durch CIA Typen um verschiedene Sachen zu finanzieren.”

David Wilcock:
How much tonnage are we talking about here? How much gold was it?

Benjamin Fulford:
The story we’ve all been told about how all the gold ever mined in history could fit into one or two Olympic swimming pools… is a total lie.
There’s at least nine times or ten times more off-market gold than there is officially tradable gold. Some of it, like I say, was laundered by the CIA types to finance various things.”

“AT LEAST TEN OLYMPIC-SIZED POOLS’ WORTH OF “OFF-MARKET” ASIAN GOLD
CONFIRMED: The Trillion-Dollar Lawsuit That Could End Financial Tyranny

Auch Daniel Estulin, bekannt als Bilderberg Enthüller, berichtet von astronomischen geheimen Goldreserven. Und Estulin kommt ursprünglich aus Geheimdienstkreisen.

Der gespenstisch reale Kern

Die absonderliche Geschichte der “falschen” Bonds in astronomischer Höhe entwickelt sich immer mehr zum Thema, dessen wahrer Kern gespenstisch real wirkt und welches publizistischen Dynamit birgt. Es ist jedoch gleichzeitig umringt von Propaganda, die sogenannten Schills reissen sich in den bekannten Foren darum, wer die “Whistleblower” besser diskreditieren kann. Sollte das Thema den Mainstream treffen gibt es somit kein Wikileaks Type Minifeuerwerk – sondern ein echtes.

“Ein Amerikanischer Expatriat in Bulgarien behauptet, dass die UNO, die WHO, das “Office of International Treasury Control” und die italienische Regierung mit einem Anderen konspiriert haben, um über eine Trillion US Dollar in Finanzinstrumenten zu stehlen, welche für den humanitären Einsatz bestimmt waren. Die 111-seitige Bundesklage involviert einer Reihe von Entitäten, welche Konspirationstheoristen bekannt sind, einschliesslich der Vatikan Illuminati, der Freimaurer, der “Trilateral Trillenium Tripartite Gold Commission” und dem US FED.”
“An American expatriate in Bulgaria claims the United Nations, the World Economic Forum, the Office of International Treasury Control and the Italian government conspired with a host of others to steal more than $1.1 trillion in financial instruments intended to support humanitarian purposes. . The 111-page federal complaint involves a range of entities common to conspiracy theorists, including the Vatican Illuminati, the Masons, the “Trilateral Trillenium Tripartite Gold Commission,” and the U.S. Federal Reserve.”
Bizzare Claim for $1 Trillion, Courthouse News Service

David Wilcock wird nun vielseitig aufs Schärfste forenmässig kritisiert, er halte sich für eine Inkarnation von RA, es gehe im nur darum, Millionen zu scheffeln, er sei NWO Propagandist. David selber weint in einem Interview zu realistisch für Schauspielerei und berichtet von ernsthaften Folter- und Morddrohungen wegen seiner Publikation der Klage und der Bonds/Goldgeschichte. Und auch Fulford hat lautmaulige Gegner.

Filigrane globale Finanzstabilität durch falsche Bonds bedroht?

Dieser Satz jedenfalls in den hochoffiziösen Bloomberg Business News lässt aufhorchen. Ernsthafte Bedrohung für die internationale Finanzstabilität durch einen Bündel Fantasie Bonds? Wie soll dieser Satz verstanden werden, wenn nicht als Eingeständnis eines Problems, als Indiz für deren Echtheit womöglich?

“Dieser Betrug stellte eine “ernsthafte Bedrohung” für die internationale Finanzstabilität dar, sagte der Staatsanwalt in einem Statement.”
“The fraud posed “severe threats” to international financial stability, the prosecutors said in the statement.”
Record $6 Trillion of Fake U.S. Bonds Seized in Mafia Probe, Bloomberg Businessweek

David, ein häufiger Interview Partner des vom ehemaligen Forbes Agenturleiter Asiens in den letzten 7 Jahren zum Verschwörungs”theoretiker”, zum Sprecher eines sagenumwobenenen NWO feindlichen asiatischen Geheimbundes mutierten Benjamin Fulford. Fulford hat vor Jahren mit seinem faszinierenden Rockefeller Interview und anschliessendem Bericht der Anti-NWO Ninjas grossen Verschwörungstheoretikerwirbel verursacht und damit illustre Bekanntheit über Nacht erreicht.

“Einst von einem Ninja Mörder aus der Schattenregierung bedroht – jetzt geniesst er Schutz und Support der Triaden in seiner Mission, die korrupte globale Plutokratie zu enden.”
“Once threatened by a menacing ninja assassin from the shadow government, he now claims the support and protection of the Triads, in his mission to end the corrupt global plutocracy.”
Martial Development, Real-Life Ninja Assassin Threatens Journalist

Sind diese Quellen glaubwürdig? Benjamin Fulford hat eine respektable Vergangenheit … aber ob die Informationen vertrauenswürdig sind – oder nicht – ist hier nicht abschliessend beurteilbar. Seine News sind oft sensationell und wirken unglaublich. Das gleiche gilt für David Wilcock, dessen stolz kommunizierte oft esoterisch angehauchten Theorien teils irritierend sind und der wohl einige Dollars mit Selbstvermarktung verdient. Aber niemals Millionen. Viele (oder wenige, die das professionell tun und viel Lärm machen?) scheinen einen oder beide deshalb nicht für autentisch oder fehlmanipuliert zu halten.

“They don’t like the fact that, you know, the people are going to be very pissed off when they find out that economics has been completely hijacked, that none of this economic collapse stuff ever needed to happen, and that all of the world’s wealth was confiscated to be able to allow them to what should have been actually a positive thing and could be a positive thing if it was measured correctly, which is just to issue money based on the amount of wealth that the nations are generating. But what it turned into is this ridiculous black screen thing where they just type numbers in a computer.”

“Sie mögen die Tatsache nicht, dass – sie wissen – das Volk sehr wütend sein wird wenn es herausfindet, dass die Wirtschaft komplett pervertiert wurde, dass nichts von diesem ökonomischen Kollaps Zeug hätte stattfinden müssen, dass der ganze Reichtum der Erde konfisziert wurde um ihnen etwas zu ermöglichen, was eigentlich hätte positiv sein müssen und positiv sein könnte wenn es richtig gemessen würde, nämlich Geld herauszugeben, welches auf dem Reichtum basiert, den Nationen generieren. Aber was daraus wurde ist dieser lächerliche schwarze Bildschirm (“Black Screen”), wo sie einfach Nummern in einen Computer tippen.”
Awakening News 20111230 – Transcript of David Wilcock Interview on Whistleblower Radio, Dec. 14, 2011

Lord James of Blackheath

Die Fragen zu Person, Charakter, Integrität einiger Proponenten mögen unbeantwortet bleiben vorerst, das macht jedoch das Thema nicht weniger brisant, die plausiblen Morddrohnungen und von Wilcock erwähnten Morde, die extreme Aktivität in Sachen Imagezerstörung der Proponenten lassen jedoch aufhorchen. So wie auch diese Forderung nach einer Untersuchung im englischen House of Lords dediziert überrascht.

Youtube: Lord James of Blackheath FOUNDATION X
“Lord James von Blackheath hat vor dem House of Lords Beweise vorgelegt für 3 Transaktonen von 5 Trillionen und einer Transaktion von 750’000 metrischen Tonnen Gold und verlangt eine Untersuchung”
“Lord James of Blackheath has spoken in the House of Lords holding evidence of three transactions of 5 Trillion each and a transaction of 750,000 metric tonnes of gold and has called for an investigation.”
16.02.2012 17:37 in Lord James of Blackheath, Rayservers

Die Informationen, die hier immer klarer konkretisiert werden, die sich oft widersprechenden Insiderinputs überzeugen nicht nur davon, dass Disinformation populär ist, sondern auch davon, dass hier etwas auf dem Spiel steht. Denn wo Rauch ist, ist meist auch Feuer, sagt man und hier wurde nicht mit Rauchbomben gespart.

“Diese Bonds sind echt. Für ein faszinierendes, informatives und historisches Leseerlebnis, nehmen Sie sich eine Woche Zeit und gehen sie auf www.divinecosmos.com, um über den Finanzbetrug der FED, der Bankster und der Illuminati der Welt inklusive US Präsidenten zu lesen, den sie seit Jahrzehnten und Jahrzehnten begingen.”
“These bonds are the real thing. For a fascinating, informative, and historical read, set aside a week of evenings and go to divinecosmos dot com to read about the financial fraud the Federal Reserve, banksters, and world Illuminati, including U.S. presidents, have committed for decades and decades.”
Kommentar auf Prisonplanet zum Artikel $6 Trillion In US Bonds Seized In Zurich, Said To Pose “Severe Threats To International Financial Stability”

Die Schulden sollen echt sein, raunt es durch das Internet. Die Fehler in den Bonds seien Standartprozedur, die Höhe beweise, dass sie für Krimininelle unnütz und also nur echt sein können. Die Informationen seitens Fulford und Wilcock und der von ihnen zitierten Insider weisen auf ein Geweb von Lügen und Wahrheit hin. Aber der Kern wird damit umso interessanter.

“Die 15 Trillionen Dollars, die von den Menschen der Vereinigten Staaten von Amerika vom und durch den FED und das “Department of Treasury” gestohlen wurden, sind schlimm. Aber was noch schlimmer ist, ist der Umstand, das all dies beweist das die Weltregierer von Amerika die Schuldigen sind… und die Welt entscheiden muss, wie mit ihnen in der härtesten Form umgegangen wird. Jetzt gerade wollen sie nur zu ihren Villen, die extra für sie in Paraquay gebaut wurden, mit all den anderen schändlichen Führern von gestern. Nicht dieses Mal.”
“The 15 Trillion dollars stolen from the people of the United States of America by and through the Federal Reserve System and the Deparment of Treasury is deplorable. What is more deplorable than all of this is the fact that world leaders from America are the culprits … and the world has to decide how to deal with them in the harshest terms. Right now, they all want to go to their estates built especially for them in Paraguay, with all the rest of the disgraced leaders from yesteryear. Not this time. ”
From The House Of Lords – The Shot Heard Round The World, The White Hats Report

Klare White Hats Worte. Und die Threads auf altbekannten Theoretiker Foren wimmeln nur so von “Unter die Gürtellinie” Attacken. Warum denn nur?

ATS, Above Top Secret
Italian police seize record $6 trillion of fake US bonds
GLP Godlikeproductions
6 Trillion Dollar Fake Bonds Found are NOT FAKE!

Fragen über Fragen

Die Frage steht nun standhaft im Raum und das Raunen wird wohl nicht aufhören. Wann wird die nächste Bond Sammlung in Dagobert Duck Höhe “konfiziert”? Was wird aus der Klage mit 111 Seiten, deren Verbreitung Mordgedanken fördert? Was ist mit dem fast unendlich wirkenden Goldvorrat, dem geheimen, dem schwarzen Gold? Was mit dem geheimnisvollen Code Buch, dem Sesam öffne dich der Ganovenfinanz, dem “Book of Maklumat”, was mit den “Black Screens”, dem ominösen Fiatgeld-Persilschein? Und mit den – inwischen sollen es 138 – Länder sein, der souveränen Schar von nicht Einverstandenen mit WW3 und all dem morbiden Zirkus drumrum? Die Klage, hinter welcher diese Staaten stehen sollen, ist jedenfalls echt. Sie sei eine sichtbare Manifestation der internationalen Kampagne, die New World Order aktiv zu stoppen. Diese sekretive Kabal habe unseren Planeten mit Kaugummi-Geld – welches durch nichts als heisse Luft gestützt werde – zerstört, meint Fulford:

“This lawsuit is one visible manifestation of an international, 122-nation campaign that is actively bringing down the “Old World Order.” This secretive cabal has been destroying our planet with bubble money — which is backed by nothing but hot air.”
Benjamin Fulford

Das Problem ist ganz einfach, dass man auch bei aller Vorsicht und Kritik den Exponenten gegenüber, bei allen offenen Fragen und irrigen Unstimmigkeiten, bei all den sich teils gegenseitig widersprechenden Insider Quellen, das starke Gefühl nicht wegkriegt, dass es hier nicht nur um falsche Bonds, von Kindergarten Krimi Ganoven naiv benutzt, handelt, nicht nur um einen lustigen 1. April Scherz sondern wirklich um eine ernsthafte Bedrohung des Finanzsystems. Nur… wer wird hier bedroht, mit was – und warum?

Sind die Bonds vielleicht doch echt? Und dann wohl das Gold und die NWO Räubergeschichten der Black Screens auch? Sind sie echt aber alles ist doch elementar anders? Und was geschieht mit dem Vielen so wichtigen Wert von Gold?

Oder ist alles nur Propaganda und schillernder Verschwörungszirkus? Die Wahl fällt nachdenklich schwer.

“Ich wurde inzwischen von Representanten der “Dragon Family” kontaktiert, die mit der Klage in Verbindung stehen. Als Resultat dieser Drohung wurde mir mitgeteilt, folgendes weiterzuleiten: Sollte DAVID WILCOCK ODER IRGENDJEMAND ANDEREM MIT DIESEM FALL BESCHÄFTIGTEN ETWAS ZUSTOSSEN, WERDEN WIR DAS “BOOK OF CODES” UND DAS “BOOK OF MAKLUMAT” PUBLIK MACHEN UND EUER ***** WIRD IM GEFÄNGNIS ENDEN. TRETET UNVERZÜGLICH ZURÜCK.”
“I have also now been contacted by the Dragon Family representatives associated with the lawsuit, and as a result of this threat, I have been told to relay the following: IF ANYTHING FURTHER HAPPENS TO DAVID WILCOCK, OR ANYONE ELSE ON THIS CASE, WE WILL OPEN THE BOOK OF CODES AND THE BOOK OF MAKLUMAT TO THE PUBLIC AND YOUR ***** WILL BE HAULED OFF TO JAIL. STAND DOWN IMMEDIATELY”
David Wilcock Urgent Update!, Law and Lawyers

PS:
Dieser Event und seine skurrilen Umstände sind weiterer Indiz dafür, dass sich die Lage dramatisch zuspitzt, dass hier gepoltert wird und nicht mehr geflüstert, dass hinter den Kullissen, hinter dem Schall und Rauch, dass hinter den Smoke & Mirrors, kapitale Hektik herrscht. Vielleicht ist 2012 dann auch nicht einfach ein Jahr mit vielen Sonnenexplosionen, einem illuminierten Haufen Saturn und einem lächerlichen Ende der Welt…

Weitere Artikel zum Thema in Englisch:
6 Trillion US Bonds seized in Zurich, Zerohedge
Why were trillions fake bonds held in Chicago Fed Crates, Zerohedge
Italy consfiscates 6 Trillion, Miami Herald
Government Bonds Fake, CTV
Italy Police seize 6 Trillion of fake US Treasury Bonds in Switzerland, Bloomberg
People are talking about the 6 Trillion worth of fake US Treasuries, Business Insider
BBC
Italy Police seize 6 Trillion, Finance Yahoo
Trillions fake US Bonds seized, Herald Sun
USA Bonds Forgery, Reuters
Record 6 Trillion of fake US Bonds seized in Mafia Probe, Business Week
Italy confiscates Trillion Fake US Bonds, ABC News
Italy seizes 6 Trillion in fake US bonds, Financial Post
Italy Police Seize 6 Trillion Fake, News Yahoo
Police seize 6T in Fake US Treasury Bonds in Switzerland, Fox Business

Deutsch:
Lord James of Blackheath – 15 Billionen Dollar-Geldwäsche?, Politaia
Fulford-Update vom 20.02.2012 – Dem Komitee der 300 wurde eine Frist gesetzt…, Politaia
Falsche US-Bonds in der Schweiz beschlagnahmt, Berner Zeitung

Related Tags: , , , ,

Einen Kommentar hinterlassen

*


− 4 = fünf

Ressort News

Keine Verschwörung weit und breit – bitte weitergehen!
Keine Verschwörung weit und breit – bitte weitergehen!

Hunderte Millionen Drohnen sind kein Problem. Auch nicht Hunderte Millionen allzeit Filmende Google Brillen. Das [Read More]

Man lebt nur einmal – höchstwahrscheinlich
Man lebt nur einmal – höchstwahrscheinlich

Ob im Leiden oder in der Freude, in Reichtum oder in Armut, in Angst oder in innerer Ruhe – das Leben vergeht. Ob [Read More]

Im Auge des Britischen Abhörzyklons: Tempora, das GCHQ Baby
Im Auge des Britischen Abhörzyklons: Tempora, das GCHQ Baby

Wer meinte, Prism sei ein (US-)Skandal und Europa netter, hat sich wohl getäuscht. Denn Tempora ist gut Britisch und [Read More]

Gefahr in der digitalen Wolke: Die Cloud Computing Falle?
Gefahr in der digitalen Wolke: Die Cloud Computing Falle?

Cloud Computing. Der neue Hype der digitalen Naivitätsmanie. Cool seien die Wolken, praktisch – und [Read More]

Papa Snowden: Verrate bitte keine weiteren Geheimisse !!!
Papa Snowden: Verrate bitte keine weiteren Geheimisse !!!

Verrate keine Geheimnisse, lieber Sohn und komm zurück zu Papi USA, fleht sein Vater öffentlich. Verständlich ist [Read More]

Edward Snowden – der nächste Manning? Whistleblower der NSA
Edward Snowden – der nächste Manning? Whistleblower der NSA

Ein Whistleblower hat das hochgeheime Programm Prism der NSA publik gemacht. Nicht irgendeiner, sondern ein gut [Read More]

Gustl Mollath: 7 Jahre Psychiatrie, das kann jedem passieren
Gustl Mollath: 7 Jahre Psychiatrie, das kann jedem passieren

Gustl Mollath. Seit 7 Jahren “lebt” Mollath zwangsweise in der Psychiatrie. Nun – endlich – [Read More]

NSA Yottabyte Speicher Bluffdale: Kein Bluff – sondern globale Vollüberwachung
NSA Yottabyte Speicher Bluffdale: Kein Bluff – sondern globale Vollüberwachung

Echelon, Carnivore – und jetzt Prism. Projekte zur Totalüberwachung made bei NSA, der US Amerikanischen National [Read More]

Lebenslang für Whistleblowing: Bradley Manning, der vergessene Wikileaks Informant
Lebenslang für Whistleblowing: Bradley Manning, der vergessene Wikileaks Informant

Wikileaks. Einst war Julian Assange ein Medienstar. Der Gründer von Wikileaks auf allen Titelseiten. Inzwischen ist [Read More]

Die Gefahr, die es nicht geben darf: Schwarze Löcher am CERN LHC
Die Gefahr, die es nicht geben darf: Schwarze Löcher am CERN LHC

Schwarze Löcher am CERN LHC durfte es zuerst geben, dann – als Kritiker wie Prof. Otto Rössler sie als eine [Read More]

Letzte Kommentare

In eigener Sache

Seit 2005 publiziert notepad publishing - Herausgeber des Online Magazins conspirare.net - über Themen, über die nicht geschrieben wird oder nicht aus dieser Sichtweise. Wir nennen das Alternativ.

"Alternative Medien sind Medien, die eine alternative Informationsquelle zu den Mainstream Medien bieten"
"Alternative media are media which provide alternative information to the mainstream media"
Alternative Media, Wikipedia

conspirare.net ist ein alternatives News Magazin mit Aktuellem und Hintergrundberichten zu Themen, die die meisten Anderen lieber nicht anfassen oder über die sie einseitig oder nur oberflächlich berichten.

Wir sind nicht objektiv - wie dies viele Publizierende von sich behaupten - höchstens einigermassen ausgewogen. Objektiv kann niemand sein, denn schon nur die Gewichtung, was publikationswürdig ist oder nicht, ist Zensur. Und wenn man über etwas so oder so - oder gar nicht - schreibt, nur weil es Sachzwänge gibt, oder finanzielle Abhängigkeiten, oder Propaganda, oder Schwüre oder womöglich die eigenen Ängste, die einem davon abhalten - dann ist das kein echter Journalismus mehr.

Deshalb ist der gesamte Inhalt von conspirare.net als Ansammlung von Meinungen aufzufassen, als wenn auch gut recherchierte, auf Ausgewogenheit bedachte Ansicht und immer Momentaufnahme, die die Wahrnehmung des Authors wiederspiegelt. Die Wahrheit, die gibt es weder auf Mainstream Medien noch hier bei conspirare.net schön verpackt und versandbereit. Dieses News Outlet soll nur eine (weitere) Stütze sein, ihr näher zu kommen...

Wenn man über etwas schreibt, dass interessiert, wie Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Menschen, Gesundheit, Umwelt, Business oder Technologie und dabei wichtige Elemente unterschlägt, die die Gesamtaussage gewichtig verfälschen - dann handelt man nicht wie ein Journalist, denn man nimmt seine Informationspflicht nicht wahr.

Und wenn man im Jahr 2013 immer noch einfach so tut, als würde nichts miteinander zusammenhängen, als wäre alles Zufall, als ginge es mit rechten Dingen zu auf dieser Welt - dann ist man wohl ungeeignet, einer zu sein.

Deshalb sind sowohl conspirare.net als auch der Herausgeber dieses Online Magazins - notepad publishing - zu 100% gemeinnützig. und nicht-profitorientiert. Wir werden nie Spenden oder andere Zuwendungen annehmen noch Werbung schalten.

Damit keinerlei Abhängigkeiten und Verstrickungen unsere publizistische Arbeit beeinflussen und wir heute und morgen das bieten können, was wir im Namen versprechen:

Alternative News.

Schweizerische Bundesverfassung

Art. 17 Medienfreiheit

1 Die Freiheit von Presse, Radio und Fernsehen sowie anderer Formen der öffentlichen fernmeldetechnischen Verbreitung von Darbietungen und Informationen ist gewährleistet.

2 Zensur ist verboten.

3 Das Redaktionsgeheimnis ist gewährleistet.

Art. 16 Meinungs- und Informationsfreiheit

1 Die Meinungs- und Informationsfreiheit ist gewährleistet.

2 Jede Person hat das Recht, ihre Meinung frei zu bilden und sie ungehindert zu äussern und zu verbreiten.

3 Jede Person hat das Recht, Informationen frei zu empfangen, aus allgemein zugänglichen Quellen zu beschaffen und zu verbreiten.

Themen

V

  • 192807S:
  • 111545V: